Tour 2010 “Regenerative Ziele im Ruppiner Land”

Erlebnisreiche Radtour im Rahmen der Woche der Sonne

25 Radlerinnen und Radler machten sich am Samstag, d. 8.5.2010, auf den Weg zu einer 30 km langen “Fahrradtour zu nachhaltigen und regenerativen Zielen durch das Ruppiner Land”.

Energietour 2010 h

Start war um 10.35 Uhr am Bahnhof Walsleben. Es galt vor allem die dreigeteilte 9. Bürgersolaranlage des Solarvereins Berlin-Brandenburg anzufahren und die Infotafeln an den drei Standorten zu enthüllen. Im Amt Friesack empfing Bauamtsleiter Pieper die Radler bei ihrem ersten Halt. Besucher im Amt Temnitz können sich von nun an einem Datendisplay über den “Sonnenertrag” der Photovoltaikanlage informieren und Details zur Idee “Bürgersolaranlage” auf der Infotafel erfahren.

Energietour 2010 g

Weiter ging es nach Manker zum 2. Teil der Anlage bei Familie Oberland, mit Mittagspause mit Kuhhorster Bratwurst. Auch in Kuhhorst hat der Solarverein eine Bürgersolaranlage errichtet – so war die Verbindung hergestellt.

Die letzte Etappe ging, mit Kaffeepause im Schloss Vichel, durch das Rhinluch in Richtung Bahnhof Friesack/Mark. Als die Radler – hauptsächlich Berliner – um 17.50 Uhr in den Zug stiegen, waren sich alle einig: man hatte viel über Lebensbedingungen, erneuerbare Energien, Landwirtschaft und Naturschutz erfahren und die Schönheit des Ruppiner Landes kennengelernt – und es war ein wunderschöner Tag!

Kommentare sind geschlossen.